Malware Computerviren

Es gibt verschiedene Arten von Malware /Schadprogrammen. Sie arbeiten verdeckt im Hintergrund, ohne dass der Anwender von Ihrer Existenz weiß und verfolgen unterschiedliche Ziele. Einige Malware verfolgen eher spielerische Ziele, wie das Ändern von Hintergrundbildern, Öffnen und Schließen von CD-Laufwerken o.Ä..

Doch es gibt genug Schadprogramme die weit gefährlichere Ziele verfolgen wie das Ausspionieren der Anwenderinformationen. Und immer wieder werden Viren, Trojaner oder Würmer dazu benutzt, um Festplatten zu formatieren oder einzelne Dokumente zu löschen. Es wird vermutet, dass täglich 25.000 bis 100.000 neue Schadprogramme ins Internet gestellt werden. Da ist eine zuverlässige Antiviren-Software ein Muss. Aber so gut die heutigen Antiviren-Softwares auch immer sind , gibt es keine Garantie für einen 100 prozentigen Schutz. Deshalb sind regelmäßige Backups vom System und Ihrer Daten eine regelmäßige Pflicht, da eine Datenrettung beim Schadensfall nicht garantiert ist.

 

Vorbeugen gegen Malware

Das wichtigste im Internet-Dschungel ist sicherlich eine zuverlässige Antiviren-Software. Bei der Auswahl kommt es nicht auf den Preis an, da inzwischen einige kostenlose Anbieter mit den käuflichen Produkten ganz gut mithalten können. Um sich für eine aktuell gute Antiviren-Software zu entscheiden, empfiehlt es sich Bewertungen von Computerzeitschriften oder Ähnliches durch zu lesen.

Es ist wichtig dass sie fremde Internetseiten, von denen Sie noch nie etwas gehört haben und wo auch die URL nicht ganz schlüssig klingt, nicht besuchen. Die Gefahr sich dort Malware einzufangen, ist einfach nicht auszuschließen.

Öffnen Sie keine Anhänge von E-Mails unbekannter Absender.

Machen Sie regelmäßige Backups und sichern Sie Ihre Daten so oft Sie nur können. Somit schließen Sie einen großen Datenverlust aus, womit Sie sicherlich viel besser leben können als mit dem Datenverlust aus Ihrer gesamten Festplatte. Im Schadensfall können Sie unkompliziert und schnell Ihre Daten wieder aufspielen und vermeiden somit eine nötige Datenrettung.